Als Gott des Pferd erschaffen wollte...

sagte er zum Südwind:
Ich will aus Dir ein Geschöpf schaffen, zur Ehre meiner Heiligen,zur Erniedrigung meiner Feinde,

aus Huld für die, die mir gehorsam.

 

Der Südwind sprach:
Erschaffe es oh Herr!
Da nahm Gott vom Südwind eine Handvoll und schuf daraus das Pferd.

Er sprach:
Dein Name sei Arabisch, das Gute sei gebunden an deine Stirnhaare, die Beute an deinen Rücken.
Dir sei gegeben den Unterhalt des Lebens zu erweitern.
Ich habe deinen Besitzer zu deinem Freunde gemacht, ich habe dich begünstigt vor anderen Lasttieren,
ich habe dir die Kraft zum Fliegen verliehen ohne Flügel, sei es im Angriff, sei es im Rückzug.

Und als das Pferd mit seinen Füßen die Erde berührt hatte sprach Gott:
Erniedrige durch dein Wiehern die Götzendiener und fülle damit ihre Ohren und mit Schrecken ihre Herzen.
Und als Gott Adam alle Dinge gezeigt, die er erschaffen hatte, sagte er:
Wähle Dir von all meinen Geschöpfen was Du willst
Und Adam wählte das Pferd.

........zu den Bildern